Kaltbrunn3Mit 352 von insgesamt 1980 Festmeter dominierte die Eiche klar an der diesjährigen Wertholzsubmission im Kanton St. Gallen und Thurgau. Waldeigentümer aus den Kantonen St. Gallen, Thurgau, Appenzell, Glarus, Zürich und dem Fürstentum Liechtenstein brachten ihre Wertträger auf einen der fünf Plätze. 53 Kunden gaben ihre Gebote ab, wobei nur gerade vier Bieter keine Zuteilung erhielten.

Weiterlesen ...

SturmschadenDie bisherigen Erhebungen der durch das Orkantief „Burglind“ in den Wäldern verursachten Schäden ergaben für die Schweiz offenbar keine grösseren Flächenwürfe. Zur Zeit sind in der Ostschweiz keine grossflächigen Schäden bekannt, aber sehr wohl weit verbreitet Streuschäden (umgeworfene Einzelbäume oder Baumgruppen) zu verzeichnen. Das BAFU plant nächste Woche eine Umfrage zur Schadenabschätzung bei den kantonalen Forstdiensten.

Weiterlesen ...

Windwurf unter SpannungMedienmitteilung WaldSchweiz vom 5.1.2018
Am 3. Januar 2018 fegte der Sturm Burglind über das Land und durch die Schweizer Wälder. Zehntausende Bäume wurden gefällt. Für die Forstprofis und Wald-eigentümer stehen gefährliche und aufwändige Räumungsarbeiten an. Die Bevölkerung wird dringend gebeten, in den nächsten Tagen auf Waldspaziergänge zu verzichten. Auf dem Holzmarkt hat Preisstabilität höchste Priorität. Medienmitteilung als Pdf

PoltermitKranAb Januar wird wieder frisches Rundholz gesucht. Ostschweizer Waldeigentümer erhöhen ihre Rundholzpreise. Die ostschweizer Holzmarktkommission hat am 17. Oktober die Marktlage neu beurteilt.Der Schweizer Franken hat sich weiter abgeschwächt und bewegt sich zum Euro stabil in Richtung 1.16.  Eine gute Auftragslage, sowie gestiegene Schnittholzpreise zeigen eine klare Verbesserung am Markt. Von diesem Trend müssen nun auch die Waldeigentümer profitieren können.

Weiterlesen ...
Seite 1 von 2

Kontakt

Tel:      071 375 60 90
Fax:     071 375 60 99
e-Mail: info@holzmarkt-ostschweiz.ch

 

kontakt